24August

Pressemitteilung vom 18.08.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

zum Thema Kindertagespflege:

Qualifizierungskurs erfolgreich abgeschlossen – Zertifikate für dreizehn neue Tagespflegepersonen

Kreis Ahrweiler. Die Kindertagespflege als familiennahe und flexible Betreuungsform ist neben der Betreuung in Einrichtungen wie Kindertagesstätten und Schulen eine wichtige Säule der Kinderbetreuung im Landkreis.

Um sich für diese verantwortungsvolle und professionelle Tätigkeit zu qualifizieren, drückten 12 Frauen und ein Mann von Januar bis August begeistert die Schulbank. In der vergangenen Woche wurde der Kurs mit einem Kolloquium beendet, in dem die Teilnehmenden die von ihnen erstellte Kindertagespflegekonzeption vorstellten und darüber befragt wurden. Am 18. August nun erhielten alle im Rahmen einer kleinen Feierstunde das Zertifikat „Qualifizierte Kindertagespflegeperson“. Der Erste Kreisbeigeordnete Horst Gies (MdL) überbrachte die Glückwünsche von Landrat Dr. Jürgen Pföhler und zeigte sich in seinem Grußwort beeindruckt vom Umfang und der Intensität des Kurses.

Anna Brezina, Daniela Bröcker, Inese Cirkse, Rita Eschweiler, Carmen Hansen, Julia Krech, Peppi Oberhauser, Sabrina Paulissen, Monika Powelz, Jutta Schnez und Sukaina Spies erfüllen nun die fachliche Voraussetzung zur Erteilung der Pflegeerlaubnis. Die pädagogische Qualifizierung ist für Kindertagespflegepersonen aber nicht nur ein Schritt zur öffentlichen Anerkennung ihrer Erziehungsarbeit, sondern auch ein Beitrag zur persönlichen Weiterbildung. Die stolzen Absolventinnen haben viel Freizeit eingesetzt: 160 Unterrichtsstunden umfasst der Fortbildungskurs nach dem Curriculum des Deutschen Jugendinstituts, in denen sich die Teilnehmerinnen mit Themen wie Aufgaben und Alltag der Kindertagespflegeperson, Reflektion des eigenen Erziehungsstils, Gestaltung der Kontakt- und Eingewöhnungsphase, Förderung von Kindern, Anregungen für ihre Entwicklung, Kooperation und Kommunikation zwischen Tagesmüttern und Eltern, Schutzauftrag bei Verdacht auf Kindeswohlgefährdung und die rechtlichen und finanziellen Rahmenbedingungen intensiv auseinandersetzten. Auch die Teilnahme an einem Kurs zur ersten Hilfe bei Kindern war obligatorisch.

Durchgeführt wurde die Qualifizierung von der Tagespflegebörse des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ahrweiler e.V. in Kooperation mit dem Kreisjugendamt und war die letzte ihrer Art: Ab dem kommenden Jahr kommt das „Kompetenzorientierte Qualifizierungshandbuch Kindertagespflege (QHB)“ zum Einsatz, das in Rheinland-Pfalz mit einem Unterrichtsumfang von mindestens 250 Stunden inklusive Praktikum angeboten wird. Die Tagespflegebörse des Kinderschutzbundes ist als Fachberatungsstelle des Kreises auch kompetenter Ansprechpartner für Eltern und (zukünftige) Tagespflegepersonen in allen Fragen der Kindertagespflege. Die passgenaue Vermittlung gehört ebenso zu ihrem Aufgabenbereich wie Beratung aller Beteiligten und die fachliche Begleitung der Tagespflegeverhältnisse sowie z.B. die tätigkeitsbegleitende Fortbildung der Tagespflegepersonen.

Ein neuer Qualifizierungskurs ist für Anfang Frühjahr 2019, Interessierte können sich bei der Tagespflegebörse - Büro flexible Kinderbetreuung per E-Mail unter: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden und sich unter der Telefonnummer 02633-4752951 informieren.

Slide background

 dksb_logo.png

 

Öffnungszeiten

Mo + Do  14.00-18.00 Uhr
Mi + Fr  9.00-12.00 Uhr

Unsere Konten

Spenden und Zahlungen :

Volksbank RheinAhrEifel eG
DE13 5776 1591 0542 1285 00

Kreissparkasse Ahrweiler
DE98 5775 1310 0003 0076 14

Kontaktieren Sie uns

Geschäfts- u. Beratungsstelle:
Neuenahrer Straße 11
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ortsteil Bachem

Tel.: 02641 - 79798

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!