14November

Pressemitteilung vom 09.11.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. 

-Kindertagespflege – Beruf(ung) mit Zukunft-

Informationsveranstaltung zum Qualifizierungskurs Kindertagespflege

 

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Donnerstag, den 15. November 2018 um 15:30 Uhr, sowie am Dienstag, 20. November 2018 um 10:00 Uhr finden in der Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes KV Ahrweiler, Neuenahrerstr. 11, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, Informationsveranstaltungen zum Thema Qualifizierung in der Kindertagespflege statt.

Immer mehr Eltern wünschen sich für ihre Kinder eine qualifizierte, individuelle und flexible Betreuung für ihre unter Dreijährigen, für ihre Kindergarten- und auch für ihre Schulkinder. Diese Betreuungsform bietet die Kindertagesspflege jungen Familien im Kreis Ahrweiler. Um das Angebot auch weiterhin im benötigten Umfang bereitstellen zu können, sucht der Kinderschutzbund Ahrweiler motivierte Personen, die Interesse an der Tätigkeit als Tagesmutter, Tagesvater oder Kinderfrau haben.

Um sich ein Bild von der Vielfalt dieser Tätigkeit machen zu können, erhalten Interessierte an diesem Tag ausführliche Informationen über die Voraussetzungen zur Kindertagespflege, Schritte bei der Eignungsüberprüfung und die Inhalte des Qualifizierungskurses, der im Januar starten soll. Nach dem neuen Lehrplan absolvieren die Teilnehmer 160 Stunden Theorie, 40 Stunden Praktikum sowie 50 Stunden berufsbegleitenden Unterricht. Der Unterricht findet in einem etwa zweiwöchigen Rhythmus an Freitagabenden und samstags statt, die Schulferien sind unterrichtsfrei. Der Kurs kostet 300.- Euro, hinzu kommen 50.- Euro für den Erste-Hilfe-Kurs.

Die Maßnahme wird durch das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des Förderprogramms "Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz" unterstützt.

Die Leiterin der Tagespflegebörse des Kinderschutzbundes, Diplom-Sozialpädagogin Elisabeth Jenny-Quirnbach, wird einen ersten Überblick über rechtliche, finanzielle und pädagogische Rahmenbedingungen geben, sowie die Maßgaben der Kindertagespflege im Kreis Ahrweiler kurz erläutern.

Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Fragen zum Thema beantwortet Frau Jenny-Quirnbach gerne unter der Telefonnummer 02633 – 475 29 51 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Infos zum Kinderschutzbund erfahren Interessierten auf der Homepage: www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

14November

Pressemitteilung vom 09.11.2018

Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

bei den Uferlichtern mit seinem Programm für die jüngsten Gäste


-
Weihnachten in anderen Ländern-

Die Kinderbetreuung bei den Uferlichtern wird vom Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V. gestaltet und findet am 2./3. und 4. Adventswochenende jeden Freitag, Samstag und Sonntag von 16:00 Uhr bis 20:00 Uhr statt. In diesem Jahr werden an jedem Betreuungstag die Weihnachtsbräuche aus einem anderen Land vorgestellt, etwas passendes dazu gestaltet oder ein kleines Geschenk gebastelt. Während in Italien die Hexe Befana durch den Schornstein kommt, treiben in Island 13 Weihnachtstrolle ihr Unwesen. In einem gemütlich eingerichteten Kinderzelt können alle kleinen Besucher der Uferlichter mit liebevollen Betreuerinnen und Betreuern lesen, spielen und werkeln. Vor dem Kinderzelt gibt es ein offenes Feuer zum Stockbrotbacken. Viele spannende Zusatzaktionen gibt es auch dieses Jahr wieder. Mit Hilfe goldener Nüsse gelangen die Kinder am Sonntag, den 9.12. um 17:00 Uhr bei einer Zauberwanderung zum Nikolaus und dürfen eine Kleinigkeit aus seinem Jutesack mitnehmen. Die Wunderwanderung durch den weihnachtlichen Märchenwald beginnt am Freitag, den 21.12. um 18:00 Uhr. In Zusammenarbeit mit dem Theaterverein „Vorhang Auf“ Grafschaft e.V. werden verschiedene Märchenszenen im Kurpark gespielt, die die Kinder erraten müssen um zum Schatz des Zauberers Zacharias Zuckerbein zu gelangen. Treffpunkt für die Wanderungen ist immer das Zelt des Kinderschutzbundes. Taschenlampen nicht vergessen! An allen Adventswochenenden können die Kinder im Rahmen der Uferlichter-Malaktion zum Thema „Weihnachten in aller Welt“ nach Herzenslust malen und gestalten. Die Kunstwerke werden im Folgejahr ab November in der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes Ahrweiler zur nächsten Weihnachtszeit ausgestellt. Unter den teilnehmenden Kindern werden großartige Preise von Spiele Fritz verlost. Auch ein „Wunsch- und Gedankenbaum“ wird geschmückt und mit den verschiedensten Wünschen und Gedanken und liebevollen Basteleien von Kindern, Eltern und Großeltern dekoriert. Mit einem Kinderkonzert der Grundschule Bad Neuenahr, der Musikschule van Häfen aus Remagen und der Musikschule im Kreis Ahrweiler e.V. und selbstgemachtem Kinderpunsch wird der Baum am Freitag, den 14.12. ab 18:00 Uhr besonders gefeiert und gemeinschaftlich geschmückt. Treffpunkt ist an der Hauptbühne im Kurpark.

Im Einzelnen werden folgende Aktivitäten angeboten:

Freitag, 07.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Großbritannien, Geschenke-Bonbons für Glücksbringer basteln.

Samstag, 08.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Italien, Schornsteine aus Zuckerstückchen für die Hexe Befana und Hexenhäuschen aus Keksen fertigen.

Sonntag, 09.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in den Niederlanden, Mitmach-Malaktion „Weihnachten in aller Welt“ und Wunschzettel für den Nikolaus gestalten. Um 17:00 Uhr: Zauberwanderung zum Nikolaus (Taschenlampe und ggf. Wunschzettel mitbringen).

Freitag, 14.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Griechenland, Wir basteln Instrumente für Weihnachtsmusik, ab 18:00 Uhr: Kinderkonzert der Grundschule Bad Neuenahr, der Musikschule im Kreis Ahrweiler e.V. und der Musikschule van Häfen aus Remagen

Samstag, 15.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Schweden, Kerzen gestalten.

Sonntag, 16.12.2018, ab 16:00 Uhr:       Weihnachten in Indien, Zitronen und Orangen mit Nelken gestalten.

Freitag, 21.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Island, Trolle aus Weihnachtskugeln basteln, um 18:00 Uhr: Wunderwanderung durch den weihnachtlichen Märchenwald. (Taschenlampe mitbringen!)

Samstag, 22.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Russland, Schneekugeln selbst basteln.

Sonntag, 23.12.2018, ab 16:00 Uhr: Weihnachten in Neuseeland, Plumpudding fürs Kinderzimmer -wir machen Weihnachts-Slime.

Die gesamte Kinderbetreuung ist kostenlos. Der Kinderschutzbund freut sich jedoch über eine kleine Spende in die aufgestellte Spardose zur Finanzierung des Bastelmaterials.

Informationen zu den Angeboten und Projekten finden Interessierte unter www.kinderschutzbund-ahrweiler.de, bei der Geschäftsstelle des DKSB in Ahrweiler unter Tel.: 02641 – 79798 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

26Oktober

Pressemitteilung vom 24.10.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

-Wir sagen herzlichen Dank der Spendenaktion „Herz zeigen“-

Mitte September stellte der Kinderschutzbund Ahrweiler seine Arbeit im Rahmen der Spendenaktion „Herz zeigen“ im dm-Markt in Sinzig vor. Die Kunden konnten an sieben Tagen entscheiden, welchem der beiden präsentierten Projekte sie ihr Herz schenken. Neben dem Kinderschutzbund wurde die Arbeit eines Altenheimes vorgestellt.

Beide Initiativen stießen bei den dm-Kunden auf großes Interesse und regen Zuspruch. Der Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler wurde so schließlich mit einer 600,- Euro Spende beschenkt und möchte sich auf diesem Weg noch einmal ganz herzlich bei allen Unterstützern bedanken, die ihm ihr Herz geschenkt haben.

19Oktober

Pressemitteilung vom 16.10.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

-Kindertagespflege – Beruf(ung) mit Zukunft-

Informationsveranstaltung zum Qualifizierungskurs Kindertagespflege

 

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Donnerstag, den 25. Oktober 2018 um 16:30 Uhr findet in der Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes KV Ahrweiler, Neuenahrerstr. 11, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, die nächste Informationsveranstaltung zum Thema Qualifizierung in der Kindertagespflege statt.

Immer mehr Eltern wünschen sich für ihre Kinder eine qualifizierte, individuelle und flexible Betreuung für ihre unter Dreijährigen, für ihre Kindergarten- und auch für ihre Schulkinder. Diese Betreuungsform bietet die Kindertagesspflege jungen Familien im Kreis Ahrweiler. Um das Angebot auch weiterhin im benötigten Umfang bereitstellen zu können, sucht der Kinderschutzbund Ahrweiler motivierte Personen, die Interesse an der Tätigkeit als Tagesmutter, Tagesvater oder Kinderfrau haben.

Um sich ein Bild von der Vielfalt dieser Tätigkeit machen zu können, erhalten Interessierte an diesem Tag ausführliche Informationen über die Voraussetzungen zur Kindertagespflege, Schritte bei der Eignungsüberprüfung und die Inhalte des Qualifizierungskurses, der im Januar starten soll. Nach dem neuen Lehrplan absolvieren die Teilnehmer 160 Stunden Theorie, 40 Stunden Praktikum sowie 50 Stunden berufsbegleitenden Unterricht. Der Unterricht findet in einem etwa zweiwöchigen Rhythmus an Freitagabenden und samstags statt, die Schulferien sind unterrichtsfrei. Der Kurs kostet 300.- Euro, hinzu kommen 50.- Euro für den Erste-Hilfe-Kurs.

Die Maßnahme wird durch das Land Rheinland-Pfalz im Rahmen des Förderprogramms "Qualifizierung von Tagespflegepersonen in Rheinland-Pfalz" unterstützt.

Die Leiterin der Tagespflegebörse des Kinderschutzbundes, Diplom-Sozialpädagogin Elisabeth Jenny-Quirnbach, wird einen ersten Überblick über rechtliche, finanzielle und pädagogische Rahmenbedingungen geben, sowie die Maßgaben der Kindertagespflege im Kreis Ahrweiler kurz erläutern.

 

Eine Anmeldung ist erwünscht, aber nicht zwingend erforderlich. Fragen zum Thema beantwortet Frau Jenny-Quirnbach gerne unter der Telefonnummer 02633 – 475 29 51 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Weitere Infos zum Kinderschutzbund erfahren Interessierten auf der Homepage: www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

12Oktober

Pressemitteilung vom 09.10.2018

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

Paten beenden erfolgreich ihre Schulung

-Sinnvolles Engagement für geflüchtete Menschen und Familien-

Kreis Ahrweiler. Am 25. September ging für die 7 Teilnehmer/- innen die Schulung zum freiwilligen Paten erfolgreich zu Ende. Seit Mitte August setzten sich die angehenden Paten in 48 Unterrichtseinheiten mit den verschiedenen Bereichen einer möglichen Patenschaft auseinander. Verschiedene Fachreferentinnen informierten zu Rechtsfragen, Angeboten vor Ort sowie zur Gesundheit und Entwicklung von Kindern. Weitere Inhalte z.B. zur eigenen Motivation und respektvollen Kommunikation wurden von den Teilnehmer/Innen in Zusammenarbeit mit der leitenden Sozialpädagogin erarbeitet und diskutiert.

Nun freuen sie sich die Paten auf ihr Ehrenamt und sind gespannt auf „ihre“ Familie. Im Laufe der letzten Monate haben sich bereits viele Anfragen angesammelt, sodass die Vermittlung nahtlos startet.

Alle interessierten Menschen, die sich ebenfalls vorstellen können, einen Teil ihrer Zeit zur Verfügung zu stellen und Pate oder Patin zu werden können sich gerne bereits jetzt beim Kinderschutzbund unter 02641-359417 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! melden. Sie erhalten dort alle Informationen zum Patenschaftsprojekt, dass von Aktion Mensch gefördert wird.

                                     

12Oktober

Pressemitteilung vom 10.10.2018

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

„Elterntreff“ im Familientreff des Kinderschutzbundes am 13.11.18 zum Thema

Schlaf Kindlein, schlaf! - Wenn es doch so einfach wäre!“

Bachem. Am Dienstag, den 13. November um 19.30 Uhr findet die nächste Veranstaltung in der Elterntreff-Reihe statt. Der Abend im Familientreff des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ahrweiler e.V. in der Neuenahrer Str. 11 in Bachem steht unter dem Motto: „Schlaf Kindlein, schlaf!“ - Wenn es doch so einfach wäre...

Schlafen ist für uns Menschen von großer Bedeutung und trägt maßgeblich zu unserem Wohlbefinden bei - wenn wir dabei ausreichend Erholung finden können! Kommt ein kleines Kind auf die Welt, wird das Familienleben häufig umfassend auf den Kopf gestellt, wobei das Thema Schlafen zu einer großen Herausforderung werden kann. In diesem Sinne werden verschiedene Aspekte zum Thema Schlafen aufgegriffen und Fragen der Teilnehmer/-innen in den Blick genommen werden. Der Novembertermin wird begleitet von Lisa Thies, Kindheitspädagogin BA und Elternberaterin „Frühe Kindheit“. Sie geht gerne auf Beispiele der Anwesenden ein und steht Eltern bei ihrer Suche nach individuellen Lösungen zur Seite. Die „Elterntreffs“ sind eine Reihe von Gesprächsabenden, an denen die Teilnehmer zu verschiedenen Themen, die bei der Erziehung von Kindern immer mal auftauchen, miteinander ins Gespräch kommen können. Die einzelnen Veranstaltungen finden in lockerer zeitlicher Folge etwa einmal im Monat statt. Gebühren fallen nicht an, eine Anmeldung ist nicht erforderlich. So kann man frei und spontan entscheiden, bei dem ein oder anderen interessanten Thema dabei zu sein.

Die Elterntreffs des Kinderschutzbundes werden aus Mitteln der Bundesinitiative „Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ über das Kreisjugendamt gefördert.

Fragen zum Elterntreff beantwortet die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes gerne telefonisch unter 02641-79 79 8 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

12Oktober

Pressemitteilung vom 10.10.2018

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

Die „Elterntreff“-Reihe im Familientreff des Kinderschutzbundes am 06.11.18 zum Thema:

Kann ich mein Baby schon verwöhnen?"

Bachem. Am Dienstag, 06.11. um 19.30 Uhr bietet der Elterntreff des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ahrweiler e.V. in Bachem, Neuenahrer Str. 11 einen Abend zu einem nicht unumstrittenen Thema für Erziehende an: „Kann ich mein Baby schon verwöhnen?“.

Gerade junge Eltern sind leicht verunsichert, ob sie ihr Kind durch häufiges Hochnehmen, am Körper-Tragen und Stillen nach Bedarf verwöhnen und dem Kind dadurch Schaden zufügen. Wieviel Zuwendung darf hier sein? Diese Fragen werden diskutiert und Hintergründe beleuchtet werden. Neue wissenschaftliche Erkenntnisse helfen schlüssige Antworten zu finden. Die „Elterntreffs“ sind eine Reihe von Gesprächsabenden, bei denen die Teilnehmer zu verschiedenen Themen, die bei der Erziehung von Kindern auftauchen, miteinander ins Gespräch kommen können. Die einzelnen Veranstaltungen finden in lockerer zeitlicher Folge etwa ein Mal im Monat statt, Gebühren fallen nicht an und eine Anmeldung ist nicht erforderlich. So kann man frei und spontan entscheiden, bei dem ein oder anderen interessanten Thema dabei zu sein. Der Novembertermin wird begleitet von Ursula Bartels, Erzieherin, zertifizierte PEKiP-Kursleiterin und zertifizierte Elternkursleiterin. Gerne geht sie auch auf Beispiele der Anwesenden ein und steht den Eltern bei der Suche nach individuellen Lösungen zur Seite. Die Elterntreffs des Kinderschutzbundes werden aus Mitteln der Bundesinitiative „Netzwerke Frühe Hilfen und Familienhebammen“ über das Kreisjugendamt gefördert.

Fragen zum Elterntreff beantwortet die Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes telefonisch unter 02641-79 79 8 oder per E-Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

12Oktober

Pressemitteilung vom 10.10.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

-Elternkurs „Starke Eltern-Starke Kinder® startet am 08. November“

Navigationshilfe im Familienalltag-

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Kinder wünschen sich starke Eltern, die ihnen Sicherheit und Orientierung geben. Sie brauchen genügend Freiraum, um die eigenen Fähigkeiten zu erproben. Starke Eltern interessieren sich für ihr Kind; kennen es gut und können gemeinsam mit ihrem Kind Lösungen für schwierige Situationen suchen.

„Im Familienalltag sind es manchmal die Kleinigkeiten, die das Zusammenleben schwierig machen. Oft reagiert man als Elternteil ganz anders als man wollte, weil die Situation plötzlich aus dem Ruder läuft. Hier ist es wichtig, neue Verhaltensweisen kennenzulernen und vor allem auszuprobieren.“, weiß Ulla Bartels, zertifizierte Elternkursleiterin und Erzieherin aus vielen Elterngesprächen, „Und da wäre eine Art GPS-Navigationshilfe eine feine Sache, um die gesteckten Ziele im Blick zu behalten und den günstigsten Weg zu finden!“

Der Elternkurs „Starke Eltern – Starke Kinder“ kann solch ein Wegbegleiter sein, der hilft, die Zielkoordinaten im Auge zu behalten. Ulla Bartels lädt Eltern, Großeltern und alle Erziehenden herzlich ein, die Fülle von Sichtweisen, Anregungen und Ideen, die der Elternkurs anbietet, kennenzulernen. So kann sich jede/r seinen individuellen Königsweg heraussuchen und sich gut begleitet gemeinsam mit anderen auf den Weg machen.

Der nächste Kurs startet am Donnerstag, den 08. November von 19.30 Uhr – 21.00 Uhr im Familientreff des Kinderschutzbundes, Neuenahrer Straße 11, 53474 Bad Neuenahr. An 8 aufeinander folgenden Donnerstag Abenden findet der Kurs statt. Ein Kursbeitrag wird erhoben, eine Teilnahme zu ermäßigten Konditionen ist bei Bedarf möglich.

Eine Anmeldung ist unter der Rufnummer 02641-79798 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! erforderlich. Dort werden auch gerne alle Fragen zum Elternkurs „Starke Eltern-Starke Kinder®“ beantwortet. Aktuelle Infos“ finden Interessierte auf der Homepage www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

28September

Pressemitteilung vom 27.09.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

Das Interaktive Märchencafé im Mehrgenerationenhaus lädt am 01. Oktober um 15.00 Uhr ein.

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Das Interaktive Märchencafé des Kinderschutzbundes findet das nächste Mal am Montag, 01. Oktober statt. Beginn ist um 15.00 Uhr im Mehrgenerationenhaus, Weststr. 6 in Bad Neuenahr.

Der Herbst ist da!!! Nun fallen die bunten Blätter und die Tiere des Waldes bereiten sich auf den Winter vor. Die Farben des Herbstes, die Geschäftigkeit der Waldtiere und die bunten Blätter sollen auch die kleinen Gäste beim Märchencafé im Oktober begeistern. Zusammen mit den Kindern wird die Märchenfee Christa Nelles wieder fleißig basteln. Dazu gibt es eine spannende Geschichte über das Leben im Wald.

Das Märchencafé wird von der ehrenamtlichen Märchenfee Christa Nelles mit Unterstützung von den Märchenhelfern Dittmar Baumung und Michaela Wolff vom Kinderschutzbund Ahrweiler geleitet.

Das Interaktive Märchencafé findet im Rahmen einer Kooperation zwischen dem Deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler und dem Mehrgenerationenhaus einmal im Monat statt. Alle neugierig gewordenen Kinder zwischen 3 und 8 Jahren sind willkommen. Begleitende Eltern, Großeltern und Geschwister sind herzlich eingeladen mitzumachen, können die kinderfreie Zeit aber auch für Besorgungen in der Stadt nutzen oder im Öffentlichen Wohnzimmer des Mehrgenerationenhauses gemütlich einen Kaffee trinken.

Weitere Informationen erhalten Interessierte von der Geschäftsstelle des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Ahrweiler e.V. unter Tel. 02641 – 79798 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!. Aktuelles immer unter www.kinderschutzbund-ahrweiler.de

28September

Pressemitteilung vom 26.09.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

-Aktion für Bildungschancen für ALLE Kinder! zum Weltkindertag 2018-

 

Kreis Ahrweiler. Mit der Aktion „Mogelpackung Bildungs- und Teilhabepaket - Halbvoll ist halbleer, wenn es um Bildung geht“ machte der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) Kreisverband Ahrweiler e.V. am 20. September, dem Weltkindertag am 2018 auf die ungleichen Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in Deutschland aufmerksam.

 

Im Rahmen des in der Grundschule Bad Neuenahr wöchentlich im Nachmittagsbereich ehrenamtlich von Michaela Wolff, Beisitzerin im Vorstand, geleiteten Projektes „Entdecken Staunen, Lernen“ wurde eine Ladentheke aufgebaut, auf der sich die für eine/n Erstklässler/in benötigten Schulmaterialien befanden, die für ein Schuljahr unbedingt notwendig sind und Bildung und Teilhabe ermöglichen. Die zugrunde gelegte Einkaufsliste wurde vorab in Zusammenarbeit mit den Kindern und der Schule vor Ort erarbeitet. Anhand des Budgets von rund 100 Euro, die aus dem Bildungs- und Teilhabepaket für Familien zur Verfügung stehen, sollte erfahren und diskutiert werden, wo die Grenzen des aktuellen Fördersystems liegen. Hierzu waren SchülerInnen, Eltern, Gäste, Lehrer und Politiker herzlich eingeladen.

Beim Einkaufen stellten alle Besucher an der Ladentheke schnell fest, dass 100 Euro auch bei großer Sparsamkeit bei weitem nicht ausreichen, um eine zufriedenstellende Grundausstattung für den Schulbesuch anzuschaffen. Rektorin Ursula Bell von der Grundschule Bad Neuenahr zeigte sich hierbei besonders kinderfreundlich. Sie mochte auf eine Schultüte mit Inhalt für den Schulstart nicht verzichten und versuchte lieber in anderen Bereichen einzusparen. „Teilhabe beginnt auch bei der Ermöglichung von Einschulungstraditionen wie der Einschulungsfeier mit Schultüte“, begründet Ursula Bell ihre Entscheidung.

Der Bildungserfolg von Kindern und Jugendlichen in Deutschland hängt immer noch zu stark von der sozialen Herkunft ab. Gegenwärtige Förderinstrumente wie das Bildungs- und Teilhabepaket können die Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen, die in Armut aufwachsen, nicht ausgleichen. Im Paket enthalten ist ein Schulbedarf von 100 Euro, der wirkliche Bedarf ist aber oft mehr als doppelt so hoch. Studien belegen, dass Kinder aus einkommensschwachen Familien folglich nicht an allen Bereichen der Bildung teilhaben können. Familien in höheren Einkommensgruppen wiederum investieren bis zu drei Mal so viel in die Bildung ihrer Kinder.

„Bildung ist ein wichtiges Kinderrecht und sollte allen Kindern gleichermaßen zugutekommen. Hierfür müssen grundlegende Schulmaterialien Kindern und Jugendlichen kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Hundert Euro aus dem Bildungs- und Teilhabepaket reichen nicht aus“, führt DKSB-Präsident Heinz Hilgers aus.

Im Ergebnis wird deutlich, dass Maßnahmenpakete wie das Bildungs- und Teilhabepaket – wie aktuell gestaltet – keine Instrumente sind, um tatsächliche Bildungsgerechtigkeit herzustellen. Grundlegende Maßnahmen und ein verändertes Bewusstsein sind notwendig, um allen Kindern gleiche Bildungschancen zu bieten.

Der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler setzt sich seit seiner Gründung vor 26 Jahren für die Interessen von Kindern sowie für Veränderungen in Politik und Gesellschaft ein. Schwerpunkte seiner Arbeit sind Kinderrechte, Kinder in Armut, Gewalt gegen Kinder, sowie Kinder und Medien.

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V., Neuenahrer Str. 11, 53474 Ahrweiler, Tel. 02641 – 79798, E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Website: www.kinderschutzbund-ahrweiler.de

 

 

07September

Pressemitteilung vom 05.09.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

- Kinderschutzbund und dm-drogerie markt zeigen Herz für Familien vor Ort-

Sinzig. Im Rahmen der offiziellen Woche des bürgerschaftlichen Engagements ist der deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler dieses Jahr Spendenpartner von dm-drogerie markt in Sinzig. Das Unternehmen unterstützt vom 14. bis 22. September durch eine bundessweite Aktion bürgeschaftliches Engagement. Dabei geht es darum, das vielfältige Engagement in der Region sichtbar zu machen und zu unterstützen.

Millionen Menschen in Deutschland nehmen sich täglich Zeit, um sich innerhalb der Gesellschaft zu engagieren. Monika Hunger, die Projektleiterin der Patenschafts-Projekte beim Kinderschutzbund Kreis Ahrweiler kennt einige von ihnen: „Mit unserem Verband ist es uns ein besonderes Anliegen, uns in unterschiedlichen Bereichen für Familien im Kreis einzusetzen. Um dies zu realisieren, sind wir für jede Unterstützung dankbar. Daher freuen wir uns sehr, Spendenpartner der dm-Aktion ‚Herz zeigen!’ zu sein.“ Bei der Aktion können Kunden und Interessierte im Sinziger dm-Markt in der Lindenstr. 4, für den deutschen Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler und ein weiteres lokales Engagement abstimmen. Das Ergebnis der Abstimmung entscheidet über die jeweilige Spendensumme - jedoch wird keine der beiden Organisationen leer ausgehen. „Es ist für uns eine tolle Gelegenheit unsere Arbeit zu präsentieren und in unserem Vorhaben unterstützt zu werden“, sagt Ulrike Scheel, erste Vorsitzende. „Wir hoffen, dass möglichst viele dm-Kunden für uns abstimmen.“

Die insgesamt rund 3.800 lokalen Spendenempfänger, denen dm eine Plattform gibt, stehen beispielhaft für den Einsatz vieler Menschen und Organisationen in ganz Deutschland. Für sein vorbildliches Engagement, das zum Selbstverständnis des Unternehmens gehört, erhielt dm bereits den Deutschen Nachhaltigkeitspreis und den Deutschen Kulturförderpreis. Einen Einblick in die vielfältigen Nachhaltigkeitsaktivitäten in den unterschiedlichen Bereichen gibt es unter www.dm.de/engagement sowie in der Publikation „Jeder Einzelne zählt. Nachhaltigkeit bei dm“ unter www.dm.de/ nachhaltigkeit-bei-dm.

Informationen zu den Angeboten und Projekten des Kinderschutzbundes erhalten Interessierte unter www.kinderschutzbund-ahrweiler.de, oder von der Geschäftsstelle des DKSB in Ahrweiler unter Tel.: 02641 – 79798 oder per E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! .

07September

Pressemitteilung vom 04.09.2018

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

-„Rätsel, Spuren, Wege finden“ - Waldausflug für Grundschulkinder mit Begleitperson-

Bad Neuenahr-Ahrweiler: Am Freitag, den 28. September von 15:00 bis 17:00 Uhr bietet der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V., einen Waldausflug für Grundschulkinder mit Begleitperson an. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Ahrbrücke in Walporzheim (Ende Josefstraße). Unter dem Motto „Rätsel, Spuren, Wege finden“ geht es dann durch den bunten Herbstwald zum Erkunden der heimatlichen Natur. Eingeladen sind alle, die ihre Sinne aktivieren und einen bewegungsfreudigen Nachmittag außerhalb des Kinderzimmers erleben möchten. Spannende Abenteuer und lustige Spiele, die Teamgeist und Kreativität, aber auch Mut und schlaues Kombinieren erfordern, stehen an diesen Nachmittagen im Vordergrund. Ein gemeinsames Tauschpicknick rundet den Nachmittag ab. Hierzu wird ein kleiner leckerer Beitrag erbeten. Ausreichend Getränke, wettergerechte Kleidung und feste Schuhe sind mitzubringen. Geleitet wird das Angebot von Monika Hunger (Diplom Sozialpädagogin /-arbeiterin) und Lisa Thies (Erziehungswissenschaftlerin MA). Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann bis Mittwoch, den 26.09. bei der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e oder telefonisch unter 02641-79 79 8 erfolgen. Die Geschäftsstelle beantwortet auch gerne alle Fragen. Weitere Informationen finden Interessierte unter: www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

07September

Pressemitteilung vom 04.09.2018

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

-„Stock und Stein“ - Waldausflug für Kindergartenkinder mit Begleitperson-

Bad Neuenahr-Ahrweiler: Am Freitag, den 14. September von 15:00 bis 17:00 Uhr bietet der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V., einen Waldausflug für Kindergartenkinder (ab ca. 3 Jahren) mit Begleitperson an. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Ahrbrücke in Walporzheim (Ende Josefstraße).

Unter dem Motto „Stock und Stein“ sind Kinder im Kindergartenalter mit Begleitperson herzlich eingeladen. Spannende Abenteuer und lustige Spiele, die Teamgeist und Kreativität aber auch etwas Mut erfordern, stehen an diesen Nachmittagen im Vordergrund. Ein gemeinsames Tauschpicknick rundet den Nachmittag ab. Hierzu werden leckere Beiträge erbeten. Ausreichend Getränke, wettergerechte Kleidung und feste Schuhe sind mitzubringen. Geleitet wird das Angebot von Monika Hunger (Diplom Sozialpädagogin /-arbeiterin) und Lisa Thies (Kindheitspädagogin BA). Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann bis Mittwoch, den 12.09. bei der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e oder telefonisch unter 02641-79 79 8 erfolgen. Die Geschäftsstelle beantwortet auch gerne alle Fragen. Weitere Informationen finden Interessierte unter: www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

31August

Pressemitteilung vom 31.08.2018

Deutscher Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V.

 -Neuer Elternkurs „Starke Eltern-Starke Kinder®“

verschoben auf den 08.11.2018-

Bad Neuenahr-Ahrweiler. Am Donnerstag, den 08. November 2018, beginnt im Familientreff Bachem, Neuenahrer Str. 11, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler, unter der Leitung der zertifizierten Elternkursleiterin Ulla Bartels der nächste Elternkurs „Starke Eltern-Starke Kinder®“. Der Kurs findet an acht Abenden immer donnerstags von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr statt.

Zu diesem Elternkurs sind alle herzlich eingeladen, die gemeinsam in zwangloser Atmosphäre Antworten auf ihre Erziehungsfragen finden möchten. Der Kurs liefert keine Patentrezepte, denn jedes Kind ist einzigartig. Vielmehr geht es darum, wie Eltern ihre Kinder besser verstehen und dadurch eine stabilere Bindung aufbauen können. Hierfür gibt es immer ein bisschen Theorie und viele Beispiele aus dem Alltag - natürlich auch Fallbeispiele, die die TeilnehmerInnen selbst einbringen können (nicht müssen!). Der Austausch der TeilnehmerInnen untereinander sorgt dafür, dass die Abende praxisnah sind und Spaß machen. Es wird eine Kursgebühr erhoben; die Teilnahme zu ermäßigten Konditionen ist auf Nachfrage immer möglich.

Für die Teilnahme ist eine Anmeldung unter Rufnummer 02641-79798 oder E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! notwendig. Dort werden auch gerne alle Fragen zum Elternkurs „Starke Eltern-Starke Kinder®“ beantwortet. Aktuelle Infos finden Interessierte auf der Homepage www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

31August

Pressemitteilung vom 27.08.2018

Deutscher Kinderschutzbund Ahrweiler e.V.

-„Rätsel, Spuren, Wege finden“ - Waldausflug für Grundschulkinder mit Begleitperson-

Bad Neuenahr-Ahrweiler: Am Freitag, den 28. September von 15:00 bis 17:00 Uhr bietet der Deutsche Kinderschutzbund Kreisverband Ahrweiler e.V., einen Waldausflug für Grundschulkinder mit Begleitperson an. Treffpunkt ist der Parkplatz an der Ahrbrücke in Walporzheim (Ende Josefstraße).

Unter dem Motto „Rätsel, Spuren, Wege finden“ geht es dann durch den bunten Herbstwald zum Erkunden der heimatlichen Natur. Eingeladen sind alle, die ihre Sinne aktivieren und einen bewegungsfreudigen Nachmittag außerhalb des Kinderzimmers erleben möchten.

Spannende Abenteuer und lustige Spiele, die Teamgeist und Kreativität, aber auch Mut und schlaues Kombinieren erfordern, stehen an diesen Nachmittagen im Vordergrund.

Ein gemeinsames Tauschpicknick rundet den Nachmittag ab. Hierzu wird ein kleiner leckerer Beitrag erbeten. Ausreichend Getränke, wettergerechte Kleidung und feste Schuhe sind mitzubringen.

Geleitet wird das Angebot von Monika Hunger (Diplom Sozialpädagogin /-arbeiterin) und Lisa Thies (Erziehungswissenschaftlerin MA).

Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich und kann bis Mittwoch, den 26.09. bei der Geschäftsstelle des Kinderschutzbundes unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!e oder telefonisch unter 02641-79 79 8 erfolgen. Die Geschäftsstelle beantwortet auch gerne alle Fragen.

Weitere Informationen finden Interessierte unter: www.kinderschutzbund-ahrweiler.de.

[12 3 4  >>  
Slide background

 dksb_logo.png

 

Öffnungszeiten

Mo + Do  14.00-18.00 Uhr
Mi + Fr  9.00-12.00 Uhr

Unsere Konten

Spenden und Zahlungen :

Volksbank RheinAhrEifel eG
DE13 5776 1591 0542 1285 00

Kreissparkasse Ahrweiler
DE98 5775 1310 0003 0076 14

Kontaktieren Sie uns

Geschäfts- u. Beratungsstelle:
Neuenahrer Straße 11
53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Ortsteil Bachem

Tel.: 02641 - 79798

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!